OP Marathon für Lucki aus Santorin

Er wurde angefahren und einfach liegengelassen. Dank der Hilfe einer tierlieben Frau, vor deren Augen der Unfall passierte und die ihn sofort dort zum Tierarzt brachte mit der Befürchtung dass er stirbt, konnte er gerettet werden. Leider ist die medizinische Versorgung, was Operationen/Knochenbrüche betrifft vor Ort nicht möglich, dazu hätte er aufs Festland gemusst…

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an den Verein Hunde in Not Rhein-Main, der sich spontan als Flugbegleiter zur Verfügung gestellt hat, ebenso ein ganz herzliches DANKESCHÖN unsere „Notfall“- Pflegestelle !!! So konnte er jetzt nach Deutschland kommen.

Leider liegen zwischen dem Unfall und seiner Ausreise gut 6 Wochen, dadurch wurde eine Operation schwieriger. Zunächst sah die Prognose ganz gut aus: Trümmerbruch…
….unter der Narkose am eigentlichen OP-Tag, stellte sich dann heraus, dass es doch größere Beeinträchtigungen gibt. So ist die Hüfte auf der anderen Seite kaputt und damit die Stabilität für die notwendige OP schwierig. Der Trümmerbruch kann nur durch Entfernung der zersplitterten Knochen behoben werden, was eine Verkürzung des Beinchens bedeutet . Das Knie ist nur durch eine Versteifung zu retten…..
Nicht auszuschließen war, dass es als letzte Lösung eine Amputation gibt….

Nun hat er die erste Operation geschafft !!!
Drei Stunden hat das Team des Kleintierzentrums Walluf, alles gegeben um sein Bein zu retten….und was sollen wir sagen….MIT ERFOLG

Leider ergaben sich noch weitere Baustellen….so hat er einen alten Bandscheibenvorfall und Probleme mit den Zähnen. Es werden also weitere Operationen notwendig sein. Doch nun geht es erst einmal darum, dass er sich möglichst gut und schnell von den Strapazen erholt und sich das operierte Bein stabilisiert. Dazu benötigt er Unterstützung durch eine Physiotherapie.

Alles in Allem wird es eine kostspielige „Angelegenheit“ werden . Eine genaue Zahl gibt es noch nicht. Die Schätzung für den „besten Fall“ liegen bei ca. 4000€.
Also wer den ein oder anderen Euro für unseren LUCKI-BOY entbehren kann, darf ihn gerne auf unser Spendenkonto überweisen.

Natürlich halten wir euch auf dem Laufenden

Euer Second Chance Dogs Team