℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘℘

Unser Jahr 2019

Unser Vereinsjahr 2019 war wieder ein ereignisreiches Jahr….

Wir konnten 20 Hunde aufnehmen und in ein schönes Zuhause vermitteln. Auch unsere zwei „Langzeitinsassen“ Hugo und Lola haben ein tolles Zuhause gefunden.

℘℘Die meisten Hunde haben wir aus Tierra Blanca, einem staatlichen Tierheim auf Teneriffa, übernehmen. Die Haltungsbedingungen für die Hunde dort sind schrecklich und mit einem deutschen Tierheim nicht zu vergleichen. Viel zu viele Tiere auf engem Raum, ständig kommt es zu Beißvorfällen , es gibt keine Körbchen oder Liegemöglichkeiten für die Hunde und nur selten (manchmal nur alle 3 Monate) kommen sie kurz aus ihren Zwingern in einen kleinen Auslauf. Zum Glück gibt es mittlerweile einige Freiwillige, die sich im Tierheim engagieren, allen voran unsere Martine, deren Finca Carpe Diem ganz in der Nähe des Tierheims liegt und durch deren Hilfe schon viele Hunde aus Tierra Blanca ein neues Zuhause finden konnten. Hier werden auch unsere Hunde liebevoll bis zur Ausreise betreut, sie bekommen alle notwendigen Impfungen und häufig auch eine Behandlung auf Herzwurm, der auf Teneriffa sehr verbreitet ist. Diese Behandlung ist langwierig und in Deutschland mit sehr hohen Kosten verbunden, leider hatten wir in diesem Jahr gleich mehrere Hunde mit Herzwurm und die Tierarztkosten haben ein sehr großes Loch in unsere Vereinskasse gerissen. Darüber hinaus wurden bei einem weiteren Hund aus Teneriffa nach seiner Ankunft in Deutschland zwei Augenoperationen notwendig und auch die laufenden Pensionskosten für unsere drei AlmerianerInnen Abbie, Amber und Andy aus unserer letzten Rettungsaktion (monatlich insgesamt 450€) müssen bezahlt werden.

℘℘Wir freuen uns aber ganz besonders, dass wir für unsere beiden Dauerpflegis Foxi und Mani, Paten finden konnten. Mit der Patenschaft sind die Kosten für diese beiden Hunde gedeckt. VIELEN DANK !!!

℘℘Ebenso ganz herzlichen DANK an die Adoptanten, die sich trotz mancher gesundheitlichen „Einschränkung“ für einen unserer Schützlinge entschieden haben !!!

Da es leider schwierig ist, neue Pflegestellen zu finden, wurden viele der Hunde glücklicherweise über die Möglichkeit „Pflegestelle mit Behaltungsabsicht“ vermittelt. Wir hoffen, dass wir so auch im neuen Jahr viele Hunde vermitteln können, aber natürlich würden wir uns auch sehr freuen, wenn sich mehr Menschen bereit erklären würden, einen Hund auf Zeit aufzunehmen und uns als Pflegestelle zu helfen.

Ganz besonders am Herzen liegen uns für das neue Jahr die Almeria-Hunde die noch immer kein Zuhause gefunden haben. Leider gehören alle drei zu den ängstlichen Hunden, die so gut wie keine Umwelterfahrungen haben. Wir hoffen sehr, dass wir eine Möglichkeit finden, da unsere finanziellen Mittel, sie weiterhin in der Pension zu lassen, fast ausgeschöpft sind.

Natürlich würde uns hier auch eine Patenschaft helfen.

Nähere Informationen dazu gibt es auf unserer Homepage.

In diesem Jahr war es uns auch wieder möglich, einigen Hunden aus Santorini zu helfen, dank der guten Zusammenarbeit mit dem Verein „Hunde in Not Rhein-Main“ und einer dort lebenden Frau, die ein großes Herz für die Straßenhunde hat.

Leider sind auch in diesem Jahr wieder Hunde über die Regenbogenbrücke gegangen…. Unsere kleine Ana mit nur ca. 8 Jahren und der ehemalige Notfallhund Benny, der noch 2 schöne Jahre in einem liebevollen Zuhause verbringen durfte. Vielen Dank an die Familien, die auch den letzten Weg gemeinsam gegangen sind.

Das sind die traurigen Momente….. die leider auch zum Alltag gehören…..

…es gibt auch viele schöne Momente…

wenn wir die „Neuen“ in Empfang nehmen oder ehemalige Schützlinge bei einem Treffen auf der „Ranch“ von Mario und Silka wiedersehen.

Außerdem gab es tolle Aktionen, wie z.B. der Bücherflohmarkt in Harxheim und ein privater Flohmarkt, dessen Einnahmen wir erhalten haben, sowie die Yoga-Events zu unseren Gunsten.

Wir wünschen euch allen für das neue Jahr viele schöne und möglichst wenig traurige Momente.

Vielen Dank an Alle, die sich für uns engagieren und unsere Arbeit auf so vielfältige Weise unterstützen

das Vorstands-Team von Second Chance Dogs e.V.